7. Spieltag 1.Mannschaft PDF Drucken E-Mail

Sonntag, 18.09.2016

TSV Hohenpeißenberg - VFL Denklingen II  1:3 (0:2)

Der Höhenflug ist beendet. Passend zum Wetter lieferte unsere erste Mannschaft eine indiskutable Leistung ab und musste dadurch den zweiten Tabellenplatz abgeben. Die erste Halbzeit konnte man dabei komplett vergessen.

Trotzdem wäre man fast mit einem torlosen Unentschieden in die Halbzeitpause gegangen, denn bis kurz vor der Halbzeit stand es 0:0. Doch in der 43.Minute konnten die Gäste das 1:0 nach einem Abwehrfehler erzielen. Zu allem Überfluß fing man sich in der 45.Minute auch noch das 0:2 ein, als man es nicht schaffte, den Ball nach einer Ecke aus der Gefahrenzone zu bringen. Die Gästeführung war aber auch absolut verdient.

Nach einer deftigen Halbzeitansprache war nach der Pause zumindest der Wille erkennbar und durch den Anschlusstreffer von Matthias Rohrmoser nach Vorarbeit von Stefan Radlmaier (52.) kam auch die Hoffnung zurück. Und nun erspielte man sich auch Chancen. Zunächst vergab Radlmeier, als er nach einem mißglückten Ausflug des Gästetorhüters aus ca. 25m zum Schuß kam und dabei das leere Tor haarscharf verfehlte. Kurz darauf kam erneut Radlmeier zu einer Großchance, doch seinen Schuß aus kurzer Distanz hielt der Gästekeeper bravourös. Auch den Schuß von Daniel Vögl aus spitzem Winkel parierte der Keeper mit einem starken Reflex. Der Ausgleich lag nun in der Luft - doch mitten in dieser Phase erzielten die Gäste mit einem Sonntagsschuß aus 25m das 1:3 (71.). Danach ergab sich die Rigi-Elf ihrem Schicksal und konnte sich bei ihrem Keeper Andreas Krönauer bedanken, dass die Gäste bei ihren nun zahlreichen Konterchancen nicht noch mehr Tore erzielten.

Dieses Spiel zeigte eindrucksvoll, dass ohne die nötige Kampf- und Laufbereitschaft in der A-Klasse kein Spiel gewonnen werden kann.

Hier geht es zu den Spieldaten.